Herzlich Willkommen beim
DRK-Ortsverein Königswinter!

startseite-tuerschild

Foto: DRK-Ortsverein Königswinter

Der DRK-Ortsverein Königswinter engagiert sich schon seit 1924 für die Menschen in Königswinter. Wir sind im Krankentransport, im Sanitäts- und Blutspendedienst sowie im Katastrophenschutz tätig.
Derzeit zählt unsere Gliederung etwa 520 Mitglieder. Davon gehören 30 zu den aktiven Mitgliedern und ca. 490 zu den Förderern. Natürlich freuen wir uns über jeden neuen Helfer und laden Sie recht herzlich zu unserem nächsten Ausbildungsabend ein.

Sanitätsdienst

Foto: Zwei Sanitäter stehen im Fußballstadion und blicken auf das Feld. Dieses Foto ist gleichzeitig ein Link und führt Sie zu der Unterseite: Sanitätsdienst.

Foto: F. Weingardt / DRK

Sie suchen einen kompetenten Sanitätsdienst, der Ihre Großveranstaltung zuverlässig absichert? DRK-Sanitätsdienst

Unsere Angebote

Foto: Eine DRK Helferin übt die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Sie hält den Kopf eines Dummy mit beiden Händen und blickt in die Kamera. Dieses Foto ist gleichzeitig ein Link und führt Sie zu der Unterseite: Kursangebote.

Foto: A. Zelck / DRK

  • Erste-Hilfe-Kurse
  • Sanitätsdienste
  • Betreuungsdienst
  • Blutspende
  • Krankentransport
  

Werden Sie aktives Mitglied beim Roten Kreuz!

Foto: Ein DRK Helfer befindet sich in einem Gesellschaftsspiel mit einem älteren Herren. Dieses Foto ist gleichzeitig ein Link und führt Sie zu der Unterseite: Werden Sie aktives Mitglied beim Deutschen Roten Kreuz.

Foto: A. Zelck / DRK

    

DRK-Gesundheitstipps: Beim ersten Donnergrollen sofort raus aus dem Wasser und Schutz suchen

DRK-Presseinfo v. 18.07.2017

Gewitter und Unwetter sind ab Donnerstag für weite Teile Deutschlands angekündigt. Das DRK erklärt, wie Sie im Ernstfall helfen können, wie Sie sich bei einem Gewitter verhalten sollten und wo Sie sicher sind. „Ein Blitz kann eine Spannung von mehreren Millionen Volt haben. Das klingt erschreckend. Doch je schneller die Hilfe kommt, desto besser sind die Chancen zu überleben. Auch Menschen, die keine besonderen Kenntnisse in Erster Hilfe haben, sollten keine Zeit verlieren“, sagt DRK-Bundesarzt Prof. Peter Sefrin. Hier seine Tipps:

Tipp 1: Schnelle Hilfe rettet Leben - keine Gefahr für den Helfer!
Im Gegensatz zu anderen Elektrounfällen besteht unmittelbar nach dem Blitzschlag keine Gefahr für den Helfer. Bei Kreislaufstillstand beginnen Sie sofort mit der Wiederbelebung: Drücken Sie 30mal mit dem Handballen das Brustbein ca. 5-6 cm tief ein, und zwar mit einer Frequenz von 100 -120 Mal pro Minute. Es folgen zwei Atemspenden im Wechsel. Erhält ein Blitzopfer in den ersten fünf Minuten nach dem Einschlag Hilfe, haben die Wiederbelebungsmaßnahmen in mehr als 80 Prozent Erfolg. Bei Verbrennungen große Brandwunden nicht kühlen, nur die Wunde abdecken. Bei Knochenbrüchen oder Verletzungen nach Stürzen ist es wichtig, den betroffenen Körperteil möglichst nicht zu bewegen und ruhig zu stellen. In allen Fällen ist es wichtig, sofort den Notruf 112 abzusetzen und Verletzte nicht unbeobachtet zu lassen.

Tipp 2: Der beste Schutz: Häuser mit Blitzableiter und Autos
Zieht ein Gewitter auf, ist man in einem Gebäude mit Blitzableiter am sichersten. Autos, Wohnmobile oder die Kabine einer Seilbahn bieten den gleichen Schutz Wichtig: Unbedingt Fenster schließen.

Tipp 3: Im Freien: Machen Sie sich klein!
Wenn Sie unterwegs ein Gewitter überrascht, meiden Sie Bergspitzen, Aussichtstürme und einzelne Bäume oder Baumgruppen. Machen Sie sich so klein wie möglich, gehen Sie mit eng zusammen stehenden Füßen in die Hocke, am besten in einer Bodenmulde. Umschlingen Sie mit den Armen die Knie, nicht anlehnen. Radler und Reiter sollten unbedingt absitzen und Schutz suchen! Radfahrer sollten sich ein paar Meter vom Rad entfernen.

Tipp 4: Wasser, weite Ebenen und Metall sind gefährlich
Schon beim ersten Donnergrollen heißt es, raus aus dem Wasser. Der Kopf bildet im Wasser den höchsten Punkt im Umkreis und ist ein sehr wahrscheinliches Ziel für den Blitz. Legen Sie Regenschirme und Wanderstöcke in sicherer Entfernung ab. Meiden Sie Masten, Antennen oder Metallzäune. Auch wer nicht direkt vom Blitz getroffen wird, kann verletzt oder getötet werden. Dort wo der Blitz einschlägt, verteilt sich die elektrische Energie kreisförmig und im Erdreich und kann auch im Umkreis Schaden anrichten.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Königswinter

Bahnhofstraße 47
53639 Königswinter

Tel.: (02223) 91 15 10
Fax: (02223) 91 15 12

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

DRK Blutspendetermine

Abbild: Logo des DRK Blutspendedienstes

Suchen Sie den aktuellen Blutspendetermin in: